Hilfsnavigation




Massiver Feuerwehreinsatz in Heisede 15.06.2017


Logo Feuerwehr(Sarstedt) (René Kießlich) Einen Einsatz der besonderen Art hatten die Kameraden der Feuerwehr Heisede am 11.06.2017 abzuarbeiten.

Um gegen den Mitgliederschwund und die desolate Personal-Lage der Ortsfeuerwehr aufmerksam zu machen, wurden rund 270 "Haushalts-Löschkübel" an die Heiseder Bürger verteilt. Die feuerroten Löschkübel wurden mit einer entsprechend provokanten Anleitung versehen, die zum "Selber-Löschen" aufrief. Hiermit wurde den Bürgern vor Augen geführt, was passiert, wenn im größten Ortsteil der Stadt Sarstedt nicht mehr genügend Freiwillige für den Dienst in der Feuerwehr und somit an der Gemeinschaft zur Verfügung stehen.

Unterstützt wurden die Heiseder Brandschützer tatkräftig von ihren Kameraden aus Hotteln, Gödringen, Ruthe, Schliekum und Sarstedt.

Ebenso ließ es sich unsere Bürgermeisterin, Heike Brennecke, nicht nehmen, persönlich an der Aktion teilzunehmen und mit den Bürgerinnen und Bürgern über das Thema "Freiwillige Feuerwehr" an den Haustüren zu diskutieren und auf die Wichtigkeit und den Wert dieser Arbeit hinzuweisen.

Bleibt nur zu hoffen, dass die Aktion Früchte trägt und sich viele der angesprochenen Einwohner an kommenden Samstag, 17.06.2017 zur Informationsveranstaltung der Heiseder Kameraden einfinden. Diese findet im Feuerwehrhaus am Badesee in der Zeit von 11.00 Uhr bis 15.00 Uhr statt.

Bedanken möchten sich die Kameraden der Ortsfeuerwehr Heisede bei allen Helfern sowie bei den Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Vallstedt/Alvesse (Gemeinde Vechelde), die den Ursprung für die Löschkübel-Idee gehabt haben und uns alle Daten, Vorlagen und Bezugsquellen kameradschaftlich und unkompliziert zur Verfügung gestellt haben.