Hilfsnavigation




Den Stromfressern auf der Spur... 12.10.2017


Wappen Sarstedt(Sarstedt) Kostenloses Energieberatungspaket für Sarstedter Bürger

Die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Sarstedt haben ab kommenden Montag die Möglichkeit, sich im Bürgercenter Strommessgeräte kostenlos auszuleihen. Diese sind sehr einfach zu bedienen, besitzen ein großes Display und ein langes Kabel, um auch versteckte Steckdosen problemlos zu erreichen.

Durch das Aufspüren von Stromfressern können Energiekosten gespart und CO2-Emissionen reduziert werden. Dies ist nicht nur für Haushalte mit älteren Geräten interessant. Auch Messungen in Haushalten mit neuerer Ausstattung können zu überraschenden Ergebnissen führen:
"Mitunter stellt man bei der Messung verschiedener Programme der neuen Waschmaschine sogar fest, dass der Energiewaschgang nicht der sparsamste ist" so Klimaschutzmanagerin Kerstin Sobania.
Dem "Strommesspaket" ist eine Tabelle mit Vergleichswerten besonders effizienter Geräte beigefügt, so dass man das eigene Messergebnis besser einschätzen kann.
Bei weiteren Fragen rund um das Stromsparen steht die kostenlose Hotline der Verbraucherzentrale Rede und Antwort: Tel.: 0800 809 802 400 (Mo. -Do. 08.00 Uhr - 18.00 Uhr und Freitag 08.00 Uhr - 16.00 Uhr)

Ist das Bürgerinteresse für weitere Energiefragen rund ums Eigenheim geweckt, so gibt es darüber hinaus die Möglichkeit eine Vor-Ort-Beratung in den eigenen vier Wänden zu vereinbaren. Dieser "Basis-Check" der Verbraucherzentrale ist ebenfalls kostenlos, weil er vom Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird und das Entgelt von der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine übernommen wird.
Insgesamt hat die Stadt zunächst einmal fünf Geräte angeschafft, die jeweils maximal 14 Tage ausgeliehen werden können. Bei großer Nachfrage soll die Anzahl entsprechend erhöht werden.
Wer Interesse hat, kann das Strommesspaket zu den regulären Öffnungszeiten im Bürgercenter ausleihen gegen Vorlage des Personalausweises.
Unbedingt mitzubringen sind 50,00 Euro für Pfand, weitere Kosten fallen nicht an.

Das Kooperationsprojekt zwischen der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine, der Verbraucherzentrale und der Stadt Sarstedt wird in dieser Form erstmalig im Landkreis Hildesheim-Peine umgesetzt und soll bei Erfolg auch auf andere Kommunen ausgeweitet werden. Die Anschaffung der Strommessgeräte wird zu 65 % aus Mitteln der Klimaschutzinitiative der Bundesregierung gefördert.

Weitere Angebote der Klimaschutzagentur Hildesheim-Peine:

http://www.ksa-hildesheim-peine.de/online-energiespar-checks/  

Weitere Angebote der Verbraucherzentrale Niedersachsen:

www.verbraucherzentrale-energieberatung.de