Hilfsnavigation

Burnout

Welche Präventionsmaßnahmen greifen bei Burnout?
Welche Wege aus dieser Krankheit helfen?

Die charakteristischen Merkmale des Burnouts sind körperliche und emotionale Erschöpfung, anhaltende physische und psychische Leistungs- und Antriebsschwäche sowie der Verlust der Fähigkeit, sich zu erholen. Dies ist das Endergebnis eines jahrelangen Prozesses indem sich gerade Menschen mit hohen Idealen und hoher eigener Selbstanforderung in eine Sackgasse hinein gelebt haben. Es hat sich als sinnvoll erwiesen hier eine spezielle Diagnostik anzuwenden, um einerseits die persönlichen Überforderungen und auch die Beziehungsdefizite sichtbar werden zu lassen, um so das Muster der selbst schädigenden inneren Einstellungen, entwickelt aus fehlgehendem Ehrgeiz und überfordernder Loyalität, greifbar werden zu lassen. Die hier hilfreichen emotionalen Prozesse wie z. B. emotionale Körperpsychotherapie ermöglichen es, die oft nur rein kognitiv bestehenden Erklärungswege zu unterbrechen, um so die inneren Einstellungen erst verändern zu können.

Der Vortrag und auch das anschließende Seminar zum Thema bieten die Möglichkeiten die einschränkenden inneren Einstellungen zu entdecken um so aus der fast zwangsläufigen emotionalen Erschöpfung herauszukommen. Dieses Freiwerden aus inneren Einschränkungen ist die wesentliche Voraussetzung auch in der Kommunikation zu wichtigen anderen Menschen neue Beziehungsräume zu entdecken, die einen Ausgleich zwischen Arbeit und Freizeit erst ermöglichen.