Hilfsnavigation




Baumfällungen in Sarstedt 25.01.2022


Wappen Sarstedt(Sarstedt) Baumkontrolle und Baumpflege sind wichtige Bestandteile der kommunalen Verkehrssicherheitspflicht. Die Stadt Sarstedt kontrolliert regelmäßig den Baumbestand auf öffentlichen Flächen, damit von diesen keine Gefahr für Dritte ausgeht.

In den vergangenen Wochen veranlasste die Stadtverwaltung, dass am Teinkamp rund 150 Bäume entnommen wurden. Hierbei handelte es sich vorwiegend um nicht mehr vitale, bereits abgestorbene, kranke und nicht mehr verkehrssichere Birken, Kirschen und Eschen.
„Von den Arbeiten waren vor allem die Eschen hinter dem ehemaligen MGL-Gelände betroffen. Um die dort stark frequentierten Spazierwege verkehrssicher zu halten, waren die Baumfällarbeiten unumgänglich,“ so Anne-Kathrin Maspohl, Umweltbeauftragte der Stadt Sarstedt. „Einen Teil des Holzes haben wir dabei im Bestand liegen gelassen, um Lebensräume für Kleinstorganis-men zu schaffen,“ ergänzt Maspohl.

Im Gegenzug plant die Stadt Sarstedt Ausgleichspflanzungen im Bereich Teinkamp, wo Neuanpflanzungen auf der Streuobstwiese stattfinden.

Die Stadtverwaltung informiert, dass bis Ende Februar im Bereich Lappenberg / Eulenstraße und in der Hottelner Straße in Hotteln weitere Baumfällarbeiten stattfinden. Weitere Baumfällungen sind in der Friedrich-Ebert-Straße, Giftener Straße und entlang der Bahnstrecke geplant. 

Für Fragen zur Baumfällaktion steht Anne-Kathrin Maspohl, Umweltbeauftragte der Stadt Sarstedt, unter der Telefon-Nr. 05066 805-56 oder per E-Mail (anne-kathrin.maspohl@sarstedt.de) zur Verfügung.