Hilfsnavigation




Freilauffläche für Hunde eröffnet 01.04.2019


Wappen Sarstedt

(Sarstedt) Die Stadt Sarstedt hat die erste Freilauffläche für Hunde eingerichtet. Die Hinweisschilder stehen noch nicht. Aber Hunde dürfen hier bereits ohne Leine unterwegs sein - auch wenn 1. April die Brut- und Setzzeit beginnt.

Die 4.229 m² große Freilauffläche zieht sich an der Innerste zwischen Sarstedt und Ruthe entlang, vom Polizeihundeverein bis zur Kläranlage. Auf den Schildern, die Mitarbeiter des Bauhofs an drei verschiedenen Punkten aufstellen, ist die Fläche eingezeichnet.

Derzeit gibt es noch Lieferschwierigkeiten der dazugehörigen Dog-Stations. Die Dog-Stations bestehen aus einem Mülleimer und einem Mast, an dem eine Box mit Mülltüten befestigt ist. Mit diesen sollen die Hundehalter den Kot ihrer Hunde einsammeln und entsorgen. Voraussichtlich werden die Schilder und die Dog-Stations in der zweiten Aprilwoche aufgestellt werden können.

Die Fläche wird jetzt pünktlich zum Beginn der Brut- und Setzzeit, die vom 1. April bis zum 15. Juli dauert, eröffnet. In dieser Zeit müssen Hunde in der freien Landschaft an der Leine geführt werden, um brütende Vögel und junge Tiere nicht zu stören und zu gefährden.
Im Bürgerpark und im Friedrich-Ebert-Park gilt die Leinenpflicht nicht im gesamten Bereich. Dort dürfen Hunde in Begleitung ihrer Halter laut Verwaltung weiterhin in einigen Bereichen ohne Leine unterwegs sein. Allerdings nicht in der Nähe von Spielgeräten oder der Hörmuscheln im Friedrich-Ebert-Park.

Das müssen Hundehalter beachten

Für die Freilauffläche an der Innerste hat die Stadt Sarstedt einige Regeln aufgestellt:

  • Hunde ohne Leine dürfen nur unter Aufsicht laufen und müssen im Blickfeld des Hundehalters bleiben.
     
  • Hundehalter müssen darauf achten, dass von ihrem Hund keine Gefahr ausgeht. Sie haften für Personen- und Sachschäden.
     
  • Hunde dürfen keine ansteckenden Erkrankungen haben.
     
  • Sie müssen geimpft ein und regelmäßig entwurmt werden.
     
  • Läufige Hündinnen sind auf der Fläche nicht erwünscht - weder mit noch ohne Leine.
     
  • Die Halter müssen Hundekot entfernen.
     
  • Das Betreten der Fläche erfolgt auf eigene Gefahr.