Hilfsnavigation




Ankündigung der DB Netz AG: Bauarbeiten zwischen Hannover und Göttingen 05.06.2019


(Sarstedt) Die Deutsche Bahn AG (DB) wird auf der Strecke 1733 zwischen Hannover und Göttingen ab dem 11.06. bis zum 14.12.2019 umfangreiche Bauarbeiten ausführen lassen.

Für die Bahnreisenden zwischen Hannover und Göttingen bedeutet dies, dass es immer wieder zu Sperrungen und Verspätungen auf den betroffenen Streckenabschnitten kommen kann. Bahnkunden müssen sich nach Auskunft der DB in Geduld üben.

Gleise, Weichen, Schwellen und der Schotterbelag werden auf den knapp 89 Kilometern der Fernverkehrsverbindung erneuert. ICE-Züge wie auch IC-Züge müssen bis zum 14. Dezember durch das Leinetal umgeleitet werden. Für Geschwindigkeiten bis zu 280 Kilometer pro Stunde ist dieser Gleisabschnitt nicht ausgelegt. Als Folge müssen die Bahnkunden längere Fahrzeiten in Kauf nehmen.

Die ICE-Trasse führt an Sarstedt vorbei. Im Zuge der Bauarbeiten werden vermehrt ICE-Züge von der Hochbahntrasse umgeleitet, so dass mit einem erhöhten Aufkommen auf dem Gleisabschnitt der Deutschen Bahn zu rechnen ist, an dem die Bahnübergänge Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße sowie Marienburger Straße liegen. Dies bedeutet auch dort längere und häufigere Wartezeiten.

Darüber hinaus sind Lärmbelästigungen - auch nachts – möglich. Nach Auskunft der DB Netz AG sind lärmerzeugende Arbeiten unvermeidbar, werden aber auf das mögliche Mindestmaß reduziert.

Ausführliche Information finden Sie unter https://inside.bahn.de/grossbaustellen/.