Hilfsnavigation




Corona Virus: Korrigierte Allgemeinverfügung zur Beschränkung sozialer Kontakte. Stand: 23.03.2020. "Was ist noch erlaubt" - das Niedersächsische Ministerium für Gesundheit gibt Antworten. Den Link zur Seite finden Sie hier. 28.03.2020


Die rasante Verbreitung des Corona Virus (SARS-CoV-2) in den vergangenen Tagen in Deutschland ist besorgniserregend. Es muss alles dafür getan werden, einen unkontrollierten Anstieg der Fallzahlen zu verhindern und das Gesundheitssystem leistungsfähig zu halten. Nur so ist es möglich, diejenigen, die sich mit dem Corona Virus infiziert haben und medizinischer Betreuung bedürfen, gut zu versorgen. Vor allem müssen die Menschen geschützt werden, die ein besonderes Risiko für schwere Krankheitsverläufe haben.

Vor diesem Hintergrund hat das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gleichstellung und Gesundheit die Allgemeinverfügung zur Beschränkung sozialer Kontakte erneut aktualisert. 

Die korrigierte Allgemeinverfügung - mit Stand vom 23.03.2020 - steht zum Download bereit. 

------------------------------------

Weitere Informationen zum Thema: Was ist noch erlaubt?

Das Niedersächsische Ministerium für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung hat Antworten auf die wichtigsten Fragen zu den Beschränkungen der Sozialen Kontakte unter dem Link
https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-186686.html“>https://www.niedersachsen.de/Coronavirus/antworten_auf_haufig_gestellte_fragen_faq/antworten-auf-haufig-gestellte-fragen-faq-186686.html

veröffentlicht. 


Der Städte- und Gemeindebund informiert: 

Leitlinien zur Beschränkung sozialer Kontakte.

Besprechung der Bundeskanzlerin mit den Regierungschefinnen und Regierungschefs der Länder am 22. März 2020.