Hilfsnavigation




Mobiles Impfzentrum in Sarstedt. 2. Impftag geht erfolgreich zu Ende. Kreisrätin Evelyn Wissmann zu Besuch in Sarstedt. 19.02.2021


Wappen Sarstedt(Sarstedt) Am Freitag, 12. Februar, fiel der Startschuss für das mobile Impfzentrum in Sarstedt. Nur wenige Tage danach, konnten am Dienstag, 16. Februar, die nächsten Sarstedter Bürger*innen geimpft werden. Pünktlich um 9:30 Uhr ging es los. Geimpft wurden weitere 100 Bürger*innen, die sich vorab bei der Stadtverwaltung haben registrieren lassen und 80 Jahre und älter waren. "Wir gehen auch weiter nach dem Alter vor, d.h. zunächst werden die Ältesten geimpft," erläutert Claudia Wallbaum, Stadt Sarstedt.

Evelyn Wißmann, Erste Kreisrätin des Landkreis Hildesheim, und Thomas Mensing, Erster Samtgemeinderat Leinebergland, besuchten am Vormittag die mobile Impfstation, um sich bei der Bürgermeisterin Heike Brennecke persönlich über das Pilotprojekt in Sarstedt zu informieren. Beide zeigten sich sehr zufrieden von der Organisation bis hin zur sichtlich entspannten Atmosphäre vor Ort.

"Wir hatten heute Morgen einige Kollegen aus dem Landkreis zu Besuch, die sich ein Bild von der Impfaktion machen wollten, weil sie über einen ähnlichen Service in ihrer Kommune nachdenken. Wir können den Gedanken nur unterstützen! Die Sarstedter Bürgerinnen und Bürger sind sehr dankbar über die Möglichkeit, sich in ihrer bekannten Umgebung am Wohnort impfen zu lassen. Wir freuen uns sehr, dass das Angebot so gut angenommen wird," so Heike Brennecke, Bürgermeisterin der Stadt Sarstedt.

"Die ersten beiden Impftermine sind sehr gut verlaufen. Wann wir weiter impfen können, hängt davon ab, wann der nächste Impfstoff zur Verfügung steht. Das kann dann unter Umständen sehr schnell gehen oder auch noch etwas dauern. Ich bitte alle Sarstedter Bürgerinnen und Bürger, die auf einen Impftermin warten, sich zu gedulden. Wir kommen auf Sie zu und informieren Sie, wenn es mit den Impfungen weitergeht," appelliert Heike Brennecke. „Jeder, der über 80 Jahre und älter ist und sich registriert hat, kommt an die Reihe", ergänzt die Bürgermeisterin.

Für Fragen zum mobilen Impfzentrum ist montags bis freitags jeweils von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr die Telefon-Hotline unter 05066 805-100 besetzt oder per E-Mail (impfen@sarstedt.de) erreichbar.

    

Foto mit Evelyn Wissmann_Zweiter Impftag

Copyright: Christina Steffani-Böringer. Von links: Evelin Wißmann (Erste Kreisrätin des Landkreises Hildesheim, Thomas Mensing (Erster Samtgemeinderat Leinebergland, Heike Brennecke (Stadt Sarstedt). 

    

Weiterführende Informationen zum mobilen Impftzentrum in Sarstedt:

Nach kurzer Vorbereitungszeit hat der erste Impftermin für Sarstedter Senioren jenseits der Pflegeeinrichtungen am Freitag, 12. Februar, stattgefunden. Hermann Rappe, Ehrenbürger der Stadt, war mit seinen 91 Jahren als einer der ersten dabei, sich impfen zu lassen. 

Um Sarstedter Bürger*innen, die 80 Jahre und älter sind, bei der Impfaktion gegen das Corona-Virus zu unterstützen, Wege zum Impfzentrum nach Hildesheim und vor allem auch den Weg durch die Anmeldung für einen Impftermin in Hildesheim zu ersparen, hat die Stadt Sarstedt mit Unterstützung durch den Landkreis Hildesheim ein besonderes Angebot vorbereitet. Auf Initiative von Bürgermeisterin Heike Brennecke können sich die Senior*innen direkt in Sarstedt impfen lassen.
Am Freitag, 12. Februar ab 9:30 Uhr morgens, war es soweit. Die ersten 100 Sarstedter Bürger*innen wurden geimpft. Mit dabei auch der 91jährige Ehrenbürger Herman Rappe.

„Ich freue mich sehr, dass es endlich losgeht“, so Heike Brennecke, Bürgermeisterin der Stadt Sarstedt. „Nach wie vor ist ja der Impfstoff knapp. Erst vor drei Tagen kam der Anruf vom Landkreis Hildesheim, dass für den Start des Pilotprojektes in unserer Stadt am Freitag 100 Impfdosen zur Verfügung stehen.“
In Windeseile wurden 100 von den Impfwilligen, die sich im Vorfeld bei der Stadt Sarstedt registriert hatten, angerufen. Termine wurden koordiniert und vereinbart. Jeder, der den Termin am Freitag annehmen konnte, bekam im Anschluss noch ein persönliches Bestätigungsschreiben von der Stadtverwaltung, bei dem auch gleich der 2. Impftermin drei Wochen später notiert ist. 

Claudia Wallbaum, die für Organisation seitens der Stadt Sarstedt federführend ist, zeigt sich sehr zufrieden mit den Vorbereitungen zur Impfaktion und vor allem mit den Reaktionen, die sie erhält: „Die Senior*innen sind unglaublich dankbar, in „ihrer“ Stadt ein Impfangebot zu erhalten. Viele zeigten sich sehr erleichtert, dass wir ihnen ein „Rundum-Sorglos-Paket“ für die Impfungen anbieten. Von den insgesamt mehr als 900 Anmeldungen wurden die ersten 100 Senior*innen nach dem Alter ausgewählt. Wir haben mit den ältesten Bewohner*innen unserer Stadt begonnen, die wir kurzfristig erreichen konnten. Bei Ehepartnern, die ebenfalls über 80 Jahre alt sind, haben wir einen gemeinsamen Termin organisiert.“

Seit Donnerstagnachmittag steht auch die Logistik zum Impfstart. Der Gemeindesaal, der von der St. Nicolai Kirchengemeinde zur Verfügung gestellt wurde, konnte innerhalb kürzester Zeit in eine mobile Impfstation umgewandelt werden. Von der Anmeldung über Kabinen für das Arztgespräch und für die Impfungen bis hin zum Warte- sowie Ruhebereich ist alles vorbereitet. Jens Klug, Stadtbrandmeister und Mitarbeiter der Stadt Sarstedt, hält die Fäden in der Hand: „Wichtig ist, dass auch vor Ort alle Hygienemaßnahmen und Abstandsregeln eingehalten werden. Wir haben ein Einbahnstraßensystem entwickelt mit einem separaten Ein- und Ausgang. Der Gemeindesaal der St. Nicolai Kirchengemeinde bietet uns hier ideale Voraussetzungen,“ berichtet Jens Klug. Zur Vorbereitung reichte die Stadt Sarstedt ein umfangreiches Hygienekonzept beim Landkreis Hildesheim ein.

Die Impfungen selber werden vom Arbeiter-Samariter-Bund, unter Federführung von Daniel Heinsch, koordiniert. Pro Stunde werden ca. 20 Impfungen durchgeführt. Das DRK Sarstedt unterstützt die Impfstation mit zwei Sanitätern. Bereits am Dienstag, 16. Februar, werden die nächsten 100 Senior*innen geimpft. „Wir sind dabei, uns mit den Sarstedter Senior*innen telefonisch in Verbindung zu setzen und einen Termin zu vereinbaren. Wir gehen auch weiter nach dem Alter vor: Weiterhin zunächst die Ältesten, die sich bei uns haben registrieren lassen. Für Fragen ist die Telefonhotline montags bis freitags jeweils von 10:00 Uhr bis 16:00 Uhr unter 05066 805-100 oder per E-Mail (impfen@sarstedt.de) erreichbar,“ ergänzt Claudia Wallbaum. 

Die Stadt Sarstedt ist mit ihrer mobilen Impfstation Vorreiter im Landkreis Hildesheim. „Inzwischen haben sich schon viele Kollegen bei uns und auch beim Landkreis Hildesheim gemeldet, weil sie nach unserem Vorbild auch für ihre Senior*innen einen solchen Service organisieren wollen. Dieses kurzfristige Projekt beschert uns viel zusätzliche Arbeit, noch bis gestern in den späten Abend wurde telefoniert, wurden E-Mails geschrieben und Unterlagen vorbereitet. Alle Beteiligten sind mit ganz tollem Engagement dabei, unser Angebot auf die Beine zu stellen. Da mir unsere Impfaktion wirklich eine Herzensangelegenheit ist, bin ich umso dankbarer, einmal mehr ein so engagiertes Team an meiner Seite zu wissen“ lobt die Bürgermeisterin.

Ein großes Dankeschön richtet Heike Brennecke auch an Torsten Köhler, der beim Landkreis Hildesheim die Impfungen koordiniert und an die Kirchengemeinde St. Nicolai, die mit der Bereitstellung des Gemeindesaals die Impfaktion erst möglich machte. In den nächsten Wochen werden weitere Termine stattfinden, so dass alle Sarstedter Senior*innen, die 80 Jahre und älter sind und das Angebot der Stadt Sarstedt annehmen möchten, vor Ort geimpft werden können. Alle bekommen ihren Termin.

Bild 1 - Herzlich willkommen im Impfzentrum

Bild 2 - Blick ins Impfzentrum

Blick 3 - Erste Senioren beim Impfen

Copyright: Stadt Sarstedt 

(Bild 1: Herzlich Willkommen im mobilen Impfzentrum der Stadt Sarstedt im Gemeindesaal St. Nicolai)

(Bild 2: Blick ins mobile Impfzentrum Sarstedt) 

(Bild 3: Die ersten Anmeldungen im mobilen Impfzentrum in Sarstedt) 

   

Ihre Ansprechpartnerinnen im Rathaus:
Heike Brennecke - Bürgermeisterin
Telefon: 05066 805-21, E-Mail: heike.brennecke@sarstedt.de

Claudia Wallbaum – Fachbereich 1
Telefon: 05066 805-71, E-Mail: claudia.wallbaum@sarstedt.de

Andrea Satli – Stadtmanagerin
Telefon: 05066 805-23, E-Mail: andrea.satli@sarstedt.de