Hilfsnavigation

Sarstedter Geschichtskreis

Stadtgeschichte ist ein spannendes Unternehmen. Im Jahr 2002 haben Walter Gleitz†, Jürgen Jacobi†, Martin Siegler und Werner Vahlbruch als Hobby-Historiker den Sarstedter Geschichts­kreis gegründet. Der heute aus sechs Personen bestehende Kreis, der kein Verein ist, hat sich die Erhaltung geschichtlicher Erinnerungen, die Sammlung von Bildern/Fotos und Dokumenten, die Pflege und Erhaltung geschichtlicher Denkmäler in der Sarstedter Kernstadt sowie die Erfor­schung der regionalen Geschichte zum Ziel gesetzt.

Die Mitglieder treffen sich alle vier bis sechs Wochen um Erinnerungen auszutauschen, Fotos und Zeitungsausschnitte zu sammeln, Belege und Urkunden in Bibliotheken und Archiven zu suchen, Geschichte im Stadtbild zu dokumentieren, Sarstedter Industriegeschichte aufzuzeigen, die Be­deutung von Straßennamen zu erforschen oder einfach nur mal zu klönen.

Ein sichtbares Zeichen der Arbeit des Geschichtskreises ist die Veröffentlichung lokalgeschichtlich interessanter Bücher, die im Selbstverlag herausgegeben werden und auch den Archiven im Land, im Kreis und in der Stadt zur Verfügung gestellt werden. 

 Zum Geschichtskreis gehören: Wilhelm Himstedt, Roger Olbinsky, Hartmut Reinsch, Rainer Scholz, Martin Siegler und Werner Vahlbruch.

  

Der neue Newsletter des Sarstedter Geschichtskreises ist erschienen. Stand: 1. Juli 2020. 

Pünktlich zur Sommersaison bringt der Sarstedter Geschichtskreis seinen dritten Newsletter heraus. Freuen Sie sich auf weitere Geschichten von früher oder Erinnerungen aus einer "alten" Zeit. 

Lesen Sie in der dritten Ausgabe die Geschichte über den früheren Weichs´schen Hof in Sarstedt und wie sich Sarstedt im Laufe der Zeit gewandelt hat. In dieser Ausgabe berichtet der Sarstedter Geschichtskreis über den nördlichen Teil der Glückaufstraße. 

Am 16. Juni 2020 jährte sich das Explosionsunglück in Sarstedt zum 75. Mal. Aus aktuellem Anlass der Corona-Pandemie konnte der Tag nur in aller Stille begangen werden. Werner Vahlbruch, Stadtheimatpfleger, wirft in dieser Ausgabe einen Blick zurück auf das Geschehen von damals...

Der neue Newsletter steht zum Download bereit. Stand: Juli 2020. 

Der Sarstedter Geschichtskreis wünscht viel Spaß beim Lesen.

Falls Sie Anregungen oder Themenwünsche zum Newsletter haben, schreiben Sie gerne eine E-Mail an Rainer Scholz (raischolz@arcor.de).

Archiv (zum Nachlesen)

1. Newsletter - März 2020

2. Newsletter - Mai 2020

In der ersten Ausgabe ging es um die Geschichte der Stadtbahnlinie 1. Ein weiterer interessanter Beitrag zeigte die wechselvolle Geschichte des Gebäudes in der Friedrich-Ludwig-Jahn-Straße, dort wo aktuell das große Bauprojekt zum Neubau der Bahnüberquerung und des Straßentrogs begonnen hat. Historische Entwicklungen mit Bezug zur Aktualität. Im dritten Beitrag beschäftigte sich der Sarstedter Geschichtskreis, wie Robert Jacobi im Jahre 1902 Bürgermeister in Sarstedt wurde.  

Bücher Sarstedter Geschichtskreis_KLEIN

Sarstedter Geschichtskreis Gruppenfoto

(hinten v. l. Rainer Scholz, Hartmut Reinsch, Roger Olbinsky; vorn v. l. Werner Vahlbruch, Martin Siegler, Willi Himstedt)

Kontakt: Sarstedter Geschichtskreis, Bachstraße 26, 31157 Sarstedt

E-Mail: werner.vahlbruch@gmx.de

E-Mail: raischolz@arcor.de